Zwei Grad über Null und damit seit 24 Stunden gerade so über dem Gefrierpunkt, daß der Schnee langsam weniger wird, gerade so kalt, daß die feuchte Kälte durch die Kleider kriecht und danach, das Rheuma in der Schulter sich bemerkbar macht, es ist die Situation in der das Dorf keine Angebote mehr hat, Mutlangen hatte einen Billigtextildiscounter dem Angebot zugefügt, das soziale Zentrum ist ALDI und wer kann verkriecht sich in einem Bauernhaus oder einer der Neubauwohnungen und so hört man, die Immobilienfinanzierung eines Bundespräsidenten in Großburgwedel war privat zu vier Prozent Zinsen und es werden Vertragsunterlagen bei einem Anwaltsbüro in Berlin offengelegt für die Presse, für die Presse benötigt man zunächst einen Presseausweis, den Unternehmen nach dem Presserecht und verdi und Reporter ohne Grenzen vergeben können und so hört man eben im Lokalradio Radio Ton Bundespräsident Wulff wolle bald Stellung nehmen, die Süddeutsche hat jedoch schon zur Architekturkritik gegriffen und den Bau als einfallsloses Massenprodukt schlüsselfertig erstellt erkannt, sie kommen zum System Hannover und Geben und Nehmen und zu erklären ist hier, wie Beamte den Privathaushalt finanzieren dürfen, eingetreten in den Kauf ist die BW Bank, die als Badische Beamtenbank begann und zum Alimentations- und Versorgungs- und Beihilferecht, die am Beispiel eines Offiziers gemessen kein Privatvermögen zuließ, er war allein auf Staatsvermögen angewiesen bis zur Leibwäsche und Messer und Gabel und Stiefeln und dem Privatvermögen, das als Familienvermögen galt, es kann danach ein Mensch mit Privatvermögen dann Beamter werden wenn er die Einstellungsvoraussetzungen erfüllt, er darf sich jedoch nicht am Staatsvermögen vergreifen, die Gabel oder den Computer entwenden.

Nun gab es wohl Bankkriterien, die erfüllt sind wenn ein Ministerpräsident 15 000.– € im Monat verdient, als Politischer Beamter ist er eine Legislaturperiode angestellt in dieser Vergütungsgruppe, das Prinzip ist jedoch die Vollalimentierung, es müßte dann in der Staatskanzlei schlafen, die im Versuchsgut erzeugen Kartoffeln verspeisen und die vom Staatsbetrieb hergestellte Zahnpasta benutzen, diese gibt es nicht und daher erhält er eine Besoldung um auf dem Markt oder in der Industrie erzeugt Güter erwerben zu können, er hat seine Arbeitskraft dem Staat zu widmen.

Wozu braucht ein Ministerpräsident ein Eigenheim und wer stellt fest und veranlasst, daß er es überhaupt verlässt und was ist in dem Vergleich  Kaserne, Wirtschaftsbetrieb und was sind Nebentätigkeiten und was Stand der Technik, er soll ja Stresstests bewältigen können.

Vorerst ein weiterer Aspekt der Immobilienkrise wenn die BW Bank ein weiteres Eigenheim finanziert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s