Grass 13.4.2015

Es kommt die Nachricht Günter Grass ist gestorben, er lebte in der Heide bei Lübeck und es gab nur die Begegnung in Mutlangen am 1. September 1983 als er im Overall ein Interview gab und den Roman ein weites Feld sowie der Butt eben nur angelesen ist ein Generationenschriftsteller nicht mehr unter uns, wir bezogen uns auf Louis Begley Ehrensachen überleben im Ghetto von Stryi als Zwölfjähriger befreit und der Lesung in Tübingen im Arsenal hat die Ukraine Begley geprägt wie die USA als Anwalts- und Gerichtspraxis und später die Romane sind Campusromane, somit ist zu Grass mit seiner Waffen SS und Helmut Schmidt mit seiner Zeitung ein Gegengewicht gesetzt worden nur ist die Geschichtsumschreibung weniger vorteilhaft als die Wahrhaftigkeit, Grass hatte die Fiktion gewählt und zuletzt vierhundert Farbbänder in Madrid für eine Olivetti erworben und für den Steidl Verlag seinen Verleger, wie unser Baum in Trockenheit und Nässe gedieh wird das Kapital für seine Rendite lange rechnen müssen, es gibt eben Fehlkalkulationen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s