Immerhin heute am Freitag der Biomüll, ich hatte die großen Beutel und sie sind nur zur Hälfte gefüllt soviel kocht man ja doch nicht, für die Bibliothek ist die Lesewoche wortreich angekündigt mit Thea Dorn und Michael Krüger, bei Krüger geht es darum, er hat in der Innenstadt von München ein Haus geerbt und nach seinem Ruhestand zieht er dort ein ohne den Bewohnern mitzuteilen, daß er der Besitzer ist und er trifft auf Verhaltensweisen von rotzfrech bis zu anhänglich, es wird darum gehen, welche Verhaltensweisen der soziale Kitt sind somit welche Anhänglichkeiten gewünscht sind, eine Rentnerin wird sehr anhänglich, Michael Krüger ist jedoch vom Hanser Verlag als der die meisten Nobelpreisträger der Literatur verlegte selbst in den Ruhestand getreten und ist Vorsitzender der Stiftungsakademie Bayern für schöne Kunst, er setzte sich für einen Dirigenten ein, Hanser hat mit Jo Lendle einen neuen Vorstand gefunden somit kann Krüger selbst mit einem Buch auf Lesereise gehen, wir sind gespannt auf den 18. November, der Tag an dem vor 55 Jahren mein Bruder geboren wurde, am Stadtrand von Schwäbisch Gmünd.

Thea Dorn gilt als Nachwuchsschriftstellerin, die eine Literatursendung im Fernsehen hatte, somit ist für beide zu sagen, die Texte liegen nicht vor, subjektiv gibt es eben keinen Ort, der Prosa zu diskutieren hätte, ich denke daher, es sind Lesereisen, die für einen Abend eine Geschichte vorstellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s