Wir finden ein Beweisproblem wenn die Investigativjournalistin Daphne vor ihrem Tod Daten auf einem Amazon Server gespeichert hat ist das Komitee Investigative Journalists bei der Washington Post mit Servern verknüpft, im Presserecht trifft es die Süddeutsche Zeitung, die behauptet Daten bekannt als Panama Papers und Luxemburg Leaks zu halten jedoch die Auswertung erfolgt in Artikeln, es ist der Scoop, das Presserecht folgt dem Impressum folgend über den Proxy Server ist für wordpress die World Federation of Newspaper Editors zuständig, das Recht der USA selbst wenn der Mord in Malta passiert ist, der Staat der Präsidentschaft der Europäischen Union, 6/2017.

Da Thomas Fischer als Pensionär die Gesetzgebung des Justizministerium sehr skeptisch einschätzt können wir Christian Lange für Ergebnisse im Wahlkreis Backnang Schwäbisch Gmünd kontaktieren, Informationen aus der Tätigkeit als Staatssekretär soll der Bundestagspräsident einschätzen,  vorerst gelten deren Gesetze nur ist Geltungsbereich und Anwendbarkeit falls es als Publikation eingeschätzt wird nur begrenzt nutzbar und steht unter Amtsmißbrauch falls es Beweismittel in einem Strafverfahren sein sollte, Beseitung von Beweismitteln nach der Tat, Löschung in Administratorrechten einer Plattform, die das Copyright nach US Recht hält.

Bayern steht wieder etwas nonchalant da.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s